Saarbrücken

Eigentor vor Schluss: Saarbrücken 2:2 gegen Braunschweig

Trotz zweimaliger Führung hat der 1. FC Saarbrücken den Sprung auf einen Aufstiegsplatz in der 3. Fußball-Liga verpasst. In einem turbulenten Freitagabend-Spiel trennten sich die Saarländer mit 2:2 (1:0) von Eintracht Braunschweig. Das 2:2 fiel kurz vor Schluss durch ein Eigentor von Pius Krätschmer (85. Minute). Danach hatten die Niedersachsen sogar noch zwei weitere Chancen zum Sieg.

Von dpa/lrs
Fußball
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld.
Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild

Mit dem Remis verbesserte sich Saarbrücken in der Tabelle zumindest vorübergehend auf Rang fünf. Auch die punktgleichen Braunschweiger (je 17 Zähler) halten weiter den Anschluss an die Aufstiegsplätze.

Adriano Grimaldi hatte die anfangs besseren Saarländer in der 36. Minute in Führung gebracht. Nach der Pause wurde es dann turbulent: Zunächst glich Lion Lauberbach per Kopfball für die Eintracht aus (57.). Aber nur drei Minuten später stand es durch Luca Kerber (60.) wieder 1:2. Kurz vor und kurz nach diesem Gegentor vergab Maurice Multhaup jeweils die große Chance zur Führung (58.) und zum Ausgleich (63.) für die Braunschweiger.

© dpa-infocom, dpa:211001-99-448154/2

Spielplan und Tabelle 3. Fußball-Liga