Archivierter Artikel vom 09.04.2020, 17:00 Uhr
Mainz

Dreyer ruft zum Abstandhalten auf: Lockerung „mit Augenmaß“

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Bevölkerung in einer Fernsehansprache vor Ostern zu diszipliniertem Abstandhalten in der Corona-Krise aufgerufen. „Gemeinsam sind wir stärker als das Virus“, sagte Dreyer am Gründonnerstag in Mainz. Die Entwicklung der Infektionszahlen gehe in die richtige Richtung, aber für eine Entwarnung gebe es noch keinen Grund.

dpa/lrs
Malu Dreyer spricht
Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD, M), spricht.
Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

„Bitte halten Sie weiter Abstand und schützen Sie sich und andere“, mahnte die Regierungschefin und wünschte den Menschen in Rheinland-Pfalz gleichwohl schöne Momente über die Feiertage. Danach gehe es dann auch um die Frage, „wie wir zu einer Lockerung der harten Maßnahmen kommen können“. Es sei gut, dass darüber öffentlich diskutiert werde. Die Landesregierung bereite in enger Absprache mit Fachleuten verschiedene Szenarien vor. „Jede Lockerung der Einschränkungen muss mit Augenmaß geschehen, um einen erneuten Infektionsausbruch zu verhindern.“ Daher werde der Alltag noch lange von Abstandsregeln und strengen Hygienestandards bestimmt sein.