Archivierter Artikel vom 20.04.2021, 16:10 Uhr
Mainz

Dreyer freut sich über SPD-Kanzlerkandidatenkür

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat anlässlich des Machtkampfs in der Union zwischen CDU-Chef Armin Laschet und CSU-Chef Markus Söder ihre eigene Partei gelobt. „Ich bin froh, als SPD-Frau sagen zu dürfen: Wir haben unsere Kandidatenkür wirklich sehr gut hingekriegt, sehr menschlich, sehr miteinander, sehr geschlossen – und darüber freue ich mich“, sagte Dreyer am Dienstag in Mainz. „Wir arbeiten daran, die Corona-Krise in den Griff zu kriegen. Und ich hoffe sehr, dass die CDU/CSU auch bald wieder so weit ist.“

Malu Dreyer
Malu Dreyer (SPD) gibt ein Statement ab.
Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

Es stehe ihr nicht zu, die Kanzlerkandidatenkür in der Union zu bewerten, sagte Dreyer. Sie gehe aber davon aus, dass „wir hoffentlich a) weiter zusammenarbeiten in Sachen Corona und b) einen guten Wettbewerb haben, wenn es um die Bundestagswahl geht“. Die SPD zieht mit Finanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz in die Wahl am 26. September.

© dpa-infocom, dpa:210420-99-279914/2