Dreyer fordert höhere Gebühren bei Nachtflügen in Frankfurt

Mainz/Frankfurt (dpa) – Mit Blick auf den Flughafen Frankfurt fordert das Land Rheinland-Pfalz erhöhte Lärmentgelte für Starts und Landungen in der Nacht. Die Zuschläge sollten um 500 Prozent angehoben werden, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Montag. Derzeit betrage der Zuschlag 200 Prozent. Dreyer schloss sich damit einer Forderung der Frankfurter Fluglärmkommission an. Diese hatte eine Erhöhung der Gebühren um 350 bis 500 Prozent verlangt. Dabei geht es um Flüge in der Zeit zwischen 23.00 Uhr und 5.00 Uhr.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net