Koblenz

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß in Koblenz

Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Autos in Koblenz sind am Dienstag drei Menschen mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus gekommen. Eine 61-jährige Autofahrerin war laut Polizei auf der Bundesstraße 9 aus zunächst ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Sie stieß mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Darin saßen ein 56-jähriger Fahrer und ein 18 Jahre alter Begleiter. Das Auto der Unfallverursacherin blieb auf einer hier beginnenden Schutzplanke in der Mitte der Fahrbahn liegen. Der Sachschaden wurde auf insgesamt rund 60 000 Euro geschätzt. Die Polizei sperrte die B 9 in Richtung Boppard mehr als eineinhalb Stunden lang.

dpa/lrs
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net