Mainz

Ditib-Moschee in Mainz nach Bombendrohung durchsucht

Die Ditib-Moschee in Mainz ist am Montag nach einer Bombendrohung durchsucht worden. Dabei wurden auch Sprengstoffspürhunde eingesetzt, es sei aber nichts gefunden worden, berichtete ein Polizeisprecher. Die Droh-Mail sei am Vormittag verschickt worden. Nach einer Bewertung des Landeskriminalamtes in Mainz sei die Moschee vorsichtshalber abgesperrt und durchsucht worden. Zu dem Absender und den Hintergründen sei noch nichts bekannt.

dpa/lrs
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net