Saarbrücken

Devid Striesow schwärmt für Gebärdensprache

Schauspieler Devid Striesow (42) hat die Vorteile der Gebärdensprache schätzen gelernt. Beim Dreh des «Tatort»-Krimis Totenstille» habe er einfach lernen müssen, mit den Händen zu sprechen, sagte Striesow bei der Vorstellung des Fernsehkrimis am Donnerstagabend in Saarbrücken. «Wenn an einer Ecke gedreht wurde, konnte man sich an einer anderen Ecke völlig geräuschlos, sehr intensiv unterhalten. Das war wunderbar. Das sollten wir irgendwie beibehalten.» Striesow ermittelt in dem neuesten «Tatort» des Saarländischen Rundfunks (ARD, 24.1, 20.15 Uhr) als Kommissar Jens Stellbrink in der Welt der Gehörlosen. In dem Fernsehkrimi spielen mehrere Gehörlose und eine Gebärdendolmetscherin mit.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net