„Der Landkreis wollte den Müll – nun hat er ihn!“

Bürgermeister Wolfgang Heinrich (SPD) sieht bei wildem Müll den Kreis-Abfallwirtschaftsbetrieb in der Pflicht – nicht nur bei der Verwertung, sondern auch bei dessen Abfuhr.