Der Hochmoselübergang ist fertig: Ein langer Kuss in luftiger Höhe

Europas größte Brückenbaustelle ist Geschichte. Wenn am kommenden Donnerstag der Hochmoselübergang feierlich eröffnet wird, endet nicht nur eine acht Jahre währende Bauphase, sondern auch ein Streit, in dem es bis heute zwei Lager gibt, die sich inzwischen allerdings weniger feindlich gegenüber stehen als noch zu Beginn des Großprojekts: die Freunde und die Feinde des 1,7 Kilometer langen und bis zu 160 Meter hohen Bauwerks hoch über dem Moseltal zwischen Ürzig und Rachtig.

Volker Boch/dpa Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net