Mainz

Datenbank umstrukturiert: Für gewalttätige Fußballfans

Die Datenbank für gewalttätige Fußballfans der Polizei Rheinland-Pfalz soll neu strukturiert werden. Das sei das Ergebnis einer umfassenden Überprüfung einer landesweiten Arbeitsgruppe, teilte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Freitag in Mainz mit. Die neu strukturierte Datenbank soll demnach ab April in einem Pilotbetrieb in Kaiserslautern getestet werden.

dpa/lrs
Polizei
Der Schriftzug «Polizei» an einem Polizeirevier.
Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Ab der Saison 2021/2022 sollen laut Lewentz keine Daten mehr von Kontakt- und Begleitpersonen gespeichert werden. Zudem werde eine Benachrichtigungspflicht eingeführt, eine erfolgte Benachrichtigung werde in der Datenbank dokumentiert. Die Speicherung der Daten soll laut Mitteilung nach zwölf Monaten überprüft werden. Der Landesdatenschutzbeauftragte werde in die Neustrukturierung der Datei einbezogen.

© dpa-infocom, dpa:210212-99-416142/2