Koblenz

Dachstuhlbrand bringt Gasflaschen zur Explosion

Bei einem Dachstuhlbrand in Koblenz sind am Mittwoch mehrere Gasflaschen explodiert, die dort für Arbeiten genutzt wurden. Mehrere Arbeiter einer Dachdeckerfirma konnten zwar einen Teil der Gasflaschen in Sicherheit bringen, wie die Feuerwehr mitteilte. Jedoch seien vier Gasflaschen auf dem Dach geblieben und teilweise explodiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr gingen nach dem Alarm am Nachmittag auf einer Drehleiter gegen die Flammen vor und konnten den Brand im Stadtteil Karthause schnell unter Kontrolle bringen. Allerdings gestalteten sich die Nachlöscharbeiten schwierig, da die Dachkonstruktion erst mit einer Säge geöffnet werden musste. Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr waren mit insgesamt 54 Einsatzkräften vor Ort.

dpa/lrs
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net