Archivierter Artikel vom 03.04.2021, 12:40 Uhr
Mainz

Corona-Wochenwert in Rheinland-Pfalz sinkt auf 103,9

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Rheinland-Pfalz ist binnen 24 Stunden um 394 bestätigte Fälle gestiegen. Sie lag am Montag bei 119 728. Derzeit seien 11 588 Menschen infiziert, teilte das Landesuntersuchungsamt am Montag (Stand 11.00 Uhr) mit. Die Zahl der Menschen, die mit oder an einer Infektion gestorben sind, erhöhte sich um einen Todesfall auf 3342. Die landesweite Inzidenz – die Zahl der Infektionen pro 100 000 Einwohner an sieben aufeinanderfolgenden Tagen sank auf 103,9. Am Sonntag hatte sie bei 106,8 gelegen.

Von dpa/lrs
Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich machen
Ein Patient lässt vor einer Arztpraxis einen Abstrich machen.
Foto: Kay Nietfeld/dpa/Symbolbild

Die höchste Inzidenz gab es in Worms mit 181,9, gefolgt von Neuwied mit 178,9.

Mit Blick auf die Zahlen muss berücksichtigt werden, dass rund um die Osterfeiertage meist weniger Tests gemacht und gemeldet werden. Darauf hat das Robert Koch-Institut hingewiesen.

© dpa-infocom, dpa:210403-99-72493/4

Angaben zu aktuellen Infektionszahlen