Mainz

Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz sinkt: Pirmasens bei 0,0

Die Inzidenz der Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist weiter gesunken. Wie das Landesuntersuchungsamt am Samstag mitteilte, ging der Wert auf 17,3 zurück, nach 19,1 am Vortag. Vor einer Woche hatte der Wert noch bei 25,5 gelegen.

Von dpa/lrs
Corona-Test
Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.
Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Die Gesundheitsämter im Land registrierten am Samstag 49 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 3289 Menschen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Seit Beginn der Pandemie sind 3783 Menschen mit oder an Covid-19 gestorben, seit Freitag kam kein neuer Todesfall hinzu.

Die höchste Inzidenz gab es nach den für die Bundes-Notbremse maßgeblichen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Samstag (Stand 3.11 Uhr) in der Stadt Zweibrücken mit 64,3. Danach folgen die Stadt Ludwigshafen (41,2), der Kreis Vulkaneifel (39,6) und die Landeshauptstadt Mainz (38,9). Die Stadt Pirmasens meldete eine Inzidenz von 0,0.

Die Pandemie begann in Rheinland-Pfalz Ende Februar 2020 mit einem positiven Test in Koblenz. Seitdem haben sich in dem Bundesland nachweislich 154 437 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-954022/3

Landesuntersuchungsamt mit aktuellen Corona-Zahlen

Corona-Daten des RKI

Dashboard DIVI-Intensivregister auf Landkreisebene