Busfahrer wollen mehr Geld – Warnstreik im Saarland

Saarbrücken/Neunkirchen (dpa/lrs) – Wegen eines Warnstreiks mussten etwa 35 000 Menschen im saarländischen Neunkirchen am Montag auf ihre Busfahrt verzichten. Die 150 Mitarbeiter der Verkehrsgesellschaft hätten die Arbeit niedergelegt und die 60 Busse seien im Depot geblieben, berichtete die Gewerkschaft Verdi und verwies auf «festgefahrene Tarifverhandlungen» mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV).

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net