Busfahrer in Saarbrücken ausgeraubt

Saarbrücken (dpa/lrs) – Während der Fahrt hat ein Unbekannter einem Busfahrer in Saarbrücken plötzlich eine Pistole an den Kopf gehalten. Der Fahrgast zwang den 55 Jahre alten Mitarbeiter der Saarbahn AG, die Route zu ändern und kurz darauf anzuhalten. Wie die Polizei am Freitag berichtete, raubte der Unbekannte das gesamte Wechselgeld des Busfahrers. Bevor er unerkannt flüchtete, schlug er dem 55-Jährigen noch kräftig mit der Pistole gegen die Stirn. In dem Bus saßen zu dem Zeitpunkt keine weiteren Fahrgäste. Der Busfahrer musste nach dem Überfall am Donnerstagmorgen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net