Mainz

Bürgertest ab Montag kostenpflichtig: Noch 1500 Teststellen

Wenige Tage vor dem Ende der kostenlosen Bürgertests auf das Coronavirus sind noch immer mehr als 1500 Teststellen in Rheinland-Pfalz registriert. „Ich gehe davon aus, dass sich die Anzahl der Teststellen reduzieren wird und vermutlich insbesondere größere Anbieter, die eine Vielzahl an Teststellen im Land betreiben, den Betrieb einstellen werden“, sagte der Koordinator des Projektes „Testen für Alle“, Detlef Placzek, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Mainz.

Von dpa/lrs
Corona-Test
Ein Mann zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Wie viele Teststellen es ab Montag noch geben werde, lasse sich nicht vorhersagen. Die Stellen seien informiert, sich ordnungsgemäß abzumelden, sobald sie ihren Betrieb einstellten. An diesem Montag (11. Oktober) laufen die kostenlosen Bürgertests aus.

Wie viel die Bürger künftig für einen Test bezahlen müssen, ist auch noch unklar. Die Stellen können die Preise selbst festlegen. Das Land macht keine Vorgaben, heißt es im Gesundheitsministerium. An der Regelung zu den Selbsttests ändere sich nichts. „Sofern der Betreiber einer Einrichtung einen POC Antigen Test zur Eigenanwendung (Selbsttest) anbietet, ist der Test vor dem Betreten der Einrichtung unter Aufsicht durchzuführen.“

© dpa-infocom, dpa:211006-99-499376/3

Übersicht über die Teststellen