Mainz

Brandursache: Vergessenes Essen löste Feuer in Hochhaus aus

Ein vergessenes Essen hat den Brand in einem Mainzer Hochhaus mit neun Verletzten am Donnerstag ausgelöst. Ein 28 Jahre alter Bewohner habe sein Essen „zweifelsfrei überhitzt“, teilte die Polizei am Freitag mit. Das Essen habe sich daraufhin entzündet. Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. Bei dem Feuer erlitten neun Menschen eine Rauchvergiftung. Sieben von ihnen wurden im Krankenhaus behandelt, konnten nach kurzer Zeit aber wieder entlassen werden. Der Schaden wird im sechsstelligem Bereich vermutet.

Von dpa/lrs
Feuerwehr
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz.
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210903-99-80652/3

Polizeimeldung