Blauzungenkrankheit in Rheinland-Pfalz nachgewiesen

Trier/Koblenz/Main (dpa/lrs) – Die Blauzungenkrankheit hat erstmals seit 2009 wieder Rheinland-Pfalz erreicht. In einem Rinderbestand im Kreis Trier-Saarburg sei die Viruskrankheit vom Serotyp 8 (BTV-8) nachgewiesen worden, teilte das Landesuntersuchungsamtes (LUA) in Koblenz am Freitag mit. Das Ergebnis sei vom nationalen Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institut bestätigt worden. Ganz Rheinland-Pfalz werde zum Sperrgebiet erklärt. Zwei andere Verdachtsfälle seien noch nicht bestätigt. Die Blauzungenkrankheit ist eine Viruserkrankung, die vor allem Schafe, Ziegen und Rinder befallen kann. Für den Menschen gilt sie als ungefährlich.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net