Archivierter Artikel vom 15.02.2020, 12:50 Uhr

Betrunkener Fußgänger schlägt Autofahrer

Bad Kreuznach (dpa/lrs) – Ein 18-jähriger betrunkener Fußgänger hat in Bad Kreuznach einem Autofahrer ins Gesicht geschlagen, nachdem dieser ihn beim Überqueren einer Straße beinahe übersah. Der Autofahrer sei in der Nacht auf Samstag in der Innenstadt unterwegs gewesen, als es fast zur Kollision mit dem Fußgänger kam, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Ersten Erkenntnissen zufolge habe der Autofahrer den bevorrechtigten Fußgänger nicht gesehen. Der 18-Jährige war darüber laut Polizei derart erbost, dass er die Fahrertür aufriss und dem Fahrer ins Gesicht schlug. Die Polizei konnte ihn kurze Zeit später stellen und wies einen Atemalkoholwert von 1,25 Promille nach. Gegen den 18-Jährigen werde nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Lesezeit: 1 Minuten
Blaulicht Polizei
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Foto: Friso Gentsch/dpa/Archiv

In der Nacht auf Samstag hinderten die Beamten zudem zwei betrunkene Autofahrer an der Weiterfahrt, wie die Polizei mitteilte. Ein 23-Jähriger sei auf einer Landstraße in Bad Kreuznach unterwegs gewesen, als er die Kontrolle über sein Auto verlor und gegen einen Leitpfosten stieß. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 1,59 Promille fest und beschlagnahmten zudem Marihuana, das der 23-Jährige noch versucht habe, zu entsorgen. Bei einem 34-jährigen Autofahrer habe die Atemalkoholkontrolle 1,14 Promille ergeben. Gegen beide Fahrer werde nun unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer ermittelt. Führerschein und Autoschlüssel seien sichergestellt worden.

PM Polizei Bad Kreuznach