Ludwigshafen

Betrunkener behindert Rettungswagen und Gegenverkehr

Ein betrunkener Autofahrer hat auf der B37 bei Ludwigshafen mit seinem Pkw einen Rettungswagen behindert und den Gegenverkehr gefährdet. Der Mann habe zunächst am Ortsausgang Bad Dürkheim dem Rettungswagen die Vorfahrt genommen und sei anschließend in der Fahrbahnmitte gefahren, teilte die Polizei am Samstag mit. Entgegenkommende Autos mussten dadurch in den Grünstreifen ausweichen.

Von dpa/lrs
Blaulicht
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Als die Besatzung des Rettungswagens daraufhin die Polizei alarmierte, war der Mann inzwischen auf der Autobahn 650 unterwegs. Eine Polizeistreife konnte ihn dort anhalten und kontrollieren. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 42-Jährigen fest, ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht. Der Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

© dpa-infocom, dpa:210904-99-95401/2

Pressemitteilung