Archivierter Artikel vom 10.04.2020, 10:30 Uhr

Beliebte Ausflugsorte der Pfalz an Ostern geschlossen

Bad Dürkheim (dpa/lrs) – Das Dürkheimer Riesenfass leer, der Holiday Park Haßloch verlassen, das Naherholungsgebiet Silbersee gesperrt: Beliebte Ausflugsorte der Pfalz sind in der Corona-Krise geschlossen.

Lesezeit: 1 Minuten
Ein Absperrband hängt um eine Terrasse mit leeren Tischreihen
Ein Absperrband hängt um eine Terrasse mit leeren Tischreihen und einer Weinpresse.
Foto: Uwe Anspach/dpa

„Aufgrund des sehr hohen Besucheraufkommens rund um den Silbersee am vergangenen Sonntag wird das gesamte Naherholungsgebiet Silbersee inklusive Parkplatz, Privatstraße, Rundweg und See ab Gründonnerstag bis einschließlich Ostermontag komplett für Besucher gesperrt“, teilte etwa die Gemeinde Bobenheim-Roxheim (Rhein-Pfalz-Kreis) mit.

Dies sei erforderlich, weil der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Metern bei den erwarteten Menschenmengen über Ostern nicht mehr gewährleistet werden könne. „Es ist keinesfalls gewünscht, dass an den Orten länger als zum kurzen Innehalten verweilt wird.“

In Haßloch hieß es: „Basierend auf den Empfehlungen der Behörden, hat die Plopsa Gruppe entschieden, ihre Parks (...) in Deutschland bis einschließlich 19. April zu schließen.“ Das Unternehmen bewerte die Lage „täglich neu“ und halte sich „bedingungslos“ an die Empfehlungen der Behörden. „Die Parks werden wieder eröffnet, sobald es die Empfehlungen der Behörden erlauben.“

Wegen der Krise hatte der Tourismusverband Pfalz Touristik das Land um Unterstützung gebeten. Hotels berichteten von ausbleibenden Buchungen und zunehmenden Stornierungen. Nun müsse der Branche wegen bevorstehender Umsatzeinbußen mit geeigneten Initiativen und Programmen geholfen werden, appellierte der Verband.

Mitteilung Bobenheim-Roxheim

Mitteilung Holiday Park

Dürkheimer Fass

Café Ideal

Pfalz Touristik