Beiträge runter, Qualität hoch: Saarland investiert in Kitas

Saarbrücken (dpa/lrs) – Nach dem Gute-Kita-Gesetz will das Saarland rund 65 Millionen Euro bis 2022 in die Kindertagesstätten investieren. Das Geld solle für den Ausbau der Einrichtungen, für Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung und zur Reduzierung der Elternbeiträge verwendet werden, kündigte Bildungsminister Ulrich Commerçon (SPD) am Dienstag vor der Landespressekonferenz an.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net