Trier

Bei Rot gefahren? 16-jähriger Mopedfahrer schwer verletzt

Ein 16-jähriger Mopedfahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Trier schwer verletzt worden. Der 16-Jährige sei mit seiner Maschine vermutlich bei Rot auf eine Kreuzung gefahren, teilte die Polizei am Donnerstagabend mit. Dabei sei er von dem Auto eines 54-Jährigen erfasst worden.

dpa/lrs

Beide Fahrer wurden in Krankenhäuser gebracht – der 16-Jährige mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, der 54-Jährige mit Schnittverletzungen, die vermutlich von splitterndem Glas der Windschutzscheibe verursacht wurden, wie ein Polizeisprecher sagte. Eine Mitfahrerin in dem Auto sei zudem leicht an der Hand verletzt worden. Vor Eintreffen der Rettungswagen hätten zahlreiche Zeugen Erste Hilfe geleistet und die Unfallstelle „vorbildlich“ abgesichert, hieß es.

Mitteilung