BASF-Chef rechnet mit Rückgang der Beschäftigtenzahl

Ludwigshafen (dpa/lrs) – BASF-Chef Martin Brudermüller erwartet im laufenden Jahr einen Stellenabbau. Er gehe davon aus, dass der Personalstand zum Jahresende unter dem Vorjahresniveau liegen werde, sagte Brudermüller der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montag). Der Konzern werde auf der einen Seite gezielt neue Mitarbeiter für die Produktion und Digitalisierung einstellen, führte der Vorstandsvorsitzende des Dax-Konzerns aus. Zugleich würden Stellen in der Verwaltung zurückgehen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net