Zotzenheim

Autofahrer fuhr um Schranke – Tod nach Kollision

Er bezahlte seinen Leichtsinn mit dem Leben: Ein 25-jähriger Autofahrer hat am Montag am Bahnübergang Zotzenheim (Kreis Mainz-Bingen) die geschlossene Halbschranke umfahren und ist dabei von einem Zug erfasst worden. Der Mann aus Rheinhessen, der mit einem Firmen-Kastenwagen unterwegs war, starb noch vor Ort. Der Lokführer der Regionalbahn erlitt einen Schock, die 18 Reisenden wurden nicht verletzt, wie die Bundespolizei mitteilte. Die Strecke zwischen Alzey und Bingen war nach Auskunft eines Sprechers bis mittags gesperrt.