Archivierter Artikel vom 05.08.2020, 17:20 Uhr
Völklingen

Autofahrer erfasst Kind: Familie schlägt ihn

Ein Autofahrer ohne Führerschein hat im Saarland ein Kind angefahren und ist von dessen Familie geschlagen und getreten worden. Der 18-Jährige sei daraufhin geflohen, jedoch anhand von Zeugenaussagen ermittelt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das siebenjährige Kind war bei dem Unfall in Völklingen leicht verletzt worden. Ob der Mann bei den Angriffen Verletzungen erlitten hatte, war zunächst unklar.

Unfall-Illustration
Ein Warndreieck mit dem Schriftzug «Unfall» steht vor einem Blaulicht auf der Straße.
Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration

Der Mann hatte mit seinem Auto am Dienstagabend in Völklingen gewendet und dabei das Kind auf dem Gehweg angefahren. Der Wagen war weder zugelassen noch versichert. Der Polizei war ursprünglich eine Massenschlägerei gemeldet worden, die Beamten trafen letztlich auf der Straße „etwa 80 Personen, die sehr aufgebracht waren“, wie es weiter in der Mitteilung hieß.

Pressemitteilung