Mainz

Atomwaffenverbotsvertrag: Dreyer warnt vor Rüstungsspirale

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) zeigt sich besorgt über ein neues atomares Wettrüsten. Zusammen mit der Zivilgesellschaft müssten sich die Parlamente zu einem Stopp des atomaren Wettrüstens bekennen, sagte Dreyer am Donnerstag im Landtag in Mainz. Es sei gefährlich, dass die USA und Russland, aber auch die Atommächte Indien und Pakistan „von Regierungen geführt werden, bei denen Kriegsrhetorik zum alltäglichen Sprachgebrauch gehört“.

dpa/lrs Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net