Mainz

Anteil der positiven Corona-Tests an Schulen: 0,03 Prozent

Eine Woche vor den Herbstferien in Rheinland-Pfalz treten an den Schulen nur wenige Corona-Infektionen auf. Der Anteil positiver Corona-Tests in den drei Wochen seit Mitte September lag bei 0,03 Prozent, wie das Bildungsministerium am Montag mitteilte. Bei insgesamt 2,05 Millionen Schnelltests in diesem Zeitraum wurden 563 Infektionen mit einem PCR-Test bestätigt.

Von dpa/lrs
Corona-Test an Schulen
Ein Schüler macht vor der ersten Stunde an einer Schule einen Corona-Schnelltest.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Mainz (dpa/lrs). Eine Woche vor den Herbstferien in
Rheinland-Pfalz treten an den Schulen nur wenige Corona-Infektionen auf. Der Anteil positiver Corona-Tests in den drei Wochen seit Mitte September lag bei 0,03 Prozent, wie das Bildungsministerium am Montag mitteilte. Bei insgesamt 2,05 Millionen Schnelltests in diesem Zeitraum wurden 563 Infektionen mit einem PCR-Test bestätigt.

Die Testungen an den Schulen sollen auch nach den Herbstferien fortgeführt werden. Wie schon im Anschluss an die Sommerferien sind in den ersten beiden Wochen danach zwei Testungen pro Woche geplant, „um das Einschleppen von Corona durch Reiserückkehrer aufzufangen“.

Danach soll es einen Test pro Woche geben, jeweils an einem Montag. Wenn in einer Lerngruppe ein positiver Fall auftritt, sind fünf Selbsttests pro Woche vorgesehen, auch muss dann die Maske getragen werden. Ansonsten gibt es in der Warnstufe 1 die Maskenpflicht nur, wenn man im Gebäude unterwegs ist, nicht aber im Unterricht.

© dpa-infocom, dpa:211004-99-477292/2