Archivierter Artikel vom 24.02.2021, 18:00 Uhr
Saarbrücken

Anstieg der Sieben-Tage-Inzidenz im Saarland

Im Saarland ist binnen 24 Stunden die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen um 144 auf 28 499 gestiegen. Das teilte das Gesundheitsministerium in Saarbrücken am Mittwoch (Stand 16.00 Uhr) mit. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus wuchs um 5 auf 870.

Von dpa/lrs
Coronavirus
Medizinisch geschultes Personal mit einer Antigen-Testkasette.
Foto: Kay Nietfeld/dpa

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen, lag saarlandweit bei 65,4 – und damit über dem Wert von 62,6 vom Dienstag. Die höchste Sieben-Tage-Inzidenz wies der Kreis St. Wendel auf mit einem Wert von 86,2, vor dem Landkreis Neunkirchen (76,9).

Aktuell sind im Saarland 1177 Menschen nachweislich mit Sars-CoV-2 infiziert. Von ihnen werden 157 in Krankenhäusern behandelt, 43 auf Intensivstationen. Bislang wurde im Saarland bei 208 Infizierten die britische und bei 57 die südafrikanische Coronavirus-Variante bestätigt.

© dpa-infocom, dpa:210224-99-578063/2

Landesregierung zu Corona