Anruf verrät unehrlichen Posaunen-Finder

Frankfurt/Mainz (dpa) – Mit Hilfe der Polizei hat ein Mainzer Musiker zwei Posaunen zurückerhalten, die er vor einer Woche in einer S-Bahn nach Wiesbaden vergessen hatte. Die Instrumente im Wert von 6000 Euro waren zunächst verschwunden, wie die Bundespolizei in Frankfurt am Montag mitteilte. Der Musiker bewies aber den richtigen Riecher, als er Kollegen um Hinweise auf den möglichen Verbleib der Posaunen bat. Am Freitag meldete sich die Herstellerfirma der Posaunen in Berlin und berichtete, ein Anrufer habe sich nach dem Wert von genau zwei Posaunen erkundigt. In der Wohnung des 26 Jahre alten Anrufers in Bad Camberg stellte die Polizei die Instrumente sicher. Auf den unehrlichen Finder kommt nun ein Strafverfahren zu.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net