Saarbrücken

Alle Schüler zumindest zeitweise zurück in Schulen

Im Saarland gehen seit Montag alle knapp 120 000 Schülerinnen und Schüler zumindest zeitweise wieder in die Schulen. Der Start der noch verbliebenen Jahrgangsstufen in den Wechselunterricht zwischen Präsenz und Lernen von zuhause sei reibungslos gelaufen, sagte der Sprecher des Bildungsministeriums in Saarbrücken. Die Grundschulen hatten bereits am 22. Februar den Wechselbetrieb aufgenommen, die 5. und 6. Jahrgangsstufen sowie der Abiturjahrgang 2022 sind seit dem 8. März dabei.

Von dpa/lrs

„Es ist wichtig, dass jetzt die Schülerinnen und Schüler aller Stufen vor den Osterferien nochmal die Möglichkeit haben, vor Ort in ihren Schulen zu lernen“, teilte Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) mit. Zunächst stehe „erstmal das Ankommen in der Schule im Mittelpunkt“. Dann werde „Schritt für Schritt die Zeit des Lernens von zuhause aufgearbeitet werden müssen“.

In der nächsten Woche werde besprochen, wie es nach den Osterferien weitergehe. „Es ist für viel zu viele Kinder und Jugendliche einfach wahnsinnig viel Zeit in der Schule verloren gegangen“, sagte die Ministerin. Ihr Ziel sei es, nach den Ferien mit allen Schülern in den Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen zurückzukehren.

© dpa-infocom, dpa:210315-99-829858/2

Was gilt aktuell an Schulen und Kitas im Saarland?