Archivierter Artikel vom 05.12.2019, 15:10 Uhr

Ahnen zur Vorsitzenden der Finanzministerkonferenz gewählt

Mainz/Berlin (dpa/lrs) – Doris Ahnen (SPD) wird zum 1. Januar 2020 Vorsitzende der Finanzministerkonferenz (FMK). Die 55-jährige rheinland-pfälzische Ressortchefin wurde am Donnerstag in Berlin einstimmig gewählt, wie das Finanzministerium in Mainz mitteilte. Sie trifft die Nachfolge von Thomas Schäfer (CDU) aus Hessen an, der fortan stellvertretender Vorsitzender sein wird. Als einen Schwerpunkt ihrer Arbeit an der Spitze der FMK kündigte Ahnen den Kampf gegen Steuerbetrug an. „Den Weg für mehr Steuergerechtigkeit müssen wir konsequent weitergehen – das sind wir der großen Mehrzahl der steuerehrlichen Bürgerinnen und Bürgern schuldig.“

Doris Ahnen
Doris Ahnen (SPD), Finanzministerin von Rheinland-Pfalz.
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild

Der FMK gehören die Finanzminister der 16 Bundesländer an. Die Konferenz trifft sich etwa einmal im Monat. Ahnen übernimmt als FMK-Vorsitzende gemeinsam mit ihrem Parteikollegen und Bundesfinanzminister Olaf Scholz auch den Vorsitz im Stabilitätsrat. Der überwacht die Haushalte und achtet ab 2020 auch auf die Einhaltung der Schuldenbremse von Bund und Ländern.