Archivierter Artikel vom 20.03.2012, 07:35 Uhr
Mainz

5,7 Prozent der Hochschulabschlüsse sind Promotionen

5,7 Prozent der bestandenen Abschlussprüfungen an den Hochschulen in Rheinland-Pfalz sind Promotionen. Diese bilden die Voraussetzung für die Erlaubnis, einen Doktortitel zu tragen. Bundesweit liegt die Quote mit 7,1 Prozent etwas höher, wie das rheinland-pfälzische Bildungsministerium in seiner Antwort auf eine Große Anfrage der CDU-Landtagsfraktion mitteilte. Die Zahlen stammen aus dem Jahr 2010.