Archivierter Artikel vom 08.07.2013, 14:20 Uhr
Nürburg

52 000 Tickets für Formel 1 am Nürburgring verkauft

52 000 Tickets hat der Nürburgring für die Formel 1 mit dem Sieg von Weltmeister Sebastian Vettel am vergangenen Wochenende verkauft – deutlich weniger als bei früheren Rennen. Viele Tickets waren von Freitag bis Sonntag gültig, wie der Sprecher der Sanierer des insolventen Eifelkurses, Pietro Nuvoloni, am Montag sagte. Umgerechnet auf einzelne Tagesbesuche zählten die Veranstalter 110 500 Zuschauer.

Sebastian Vettels Wagen vor der Tribüne
Der Zuschauerandrang war geringer als in den Vorjahren.
Foto: Jens Buettner – DPA

In früheren Jahren waren laut Nuvoloni 60 000 bis 70 000 Eintrittskarten verkauft worden – allerdings auch mit Rabatt. Zudem entfiel 2012 das Weihnachtsgeschäft: Erst Ende Januar einigte sich der Nürburgring mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone auf das Rennen. Vorausgegangen waren lange Verhandlungen, die Insolvenz der Ring-Besitzgesellschaft und die Kündigung der Ex-Pächter.

Auch mit Blick auf den laufenden Verkauf der Rennstrecke betonte Nuvoloni: «Der Nürburgring hat bei Kaiserwetter mit einem Sieg von Sebastian Vettel eine tolle Visitenkarte abgeliefert.» Bis zum Jahreswechsel 2013/14 «werden wir wohl klarer sehen, wie der Investorenprozess abläuft». Die künftigen Betreiber des Rings könnten direkt mit Ecclestone über die Formel 1 im Jahr 2015 verhandeln. 2014 ist das Rennen auf dem Hockenheimring geplant.

Nürburgring