Koblenz

38-jährige Falschfahrerin bei Unfall getötet

Eine 38-jahre alte Falschfahrerin aus Polch in der Eifel ist beim Zusammenprall mit einem Lastwagen gestorben. Sie fuhr am Samstagmittag an der Anschlussstelle Boppard (Rhein-Hunsrück- Kreis) auf die falsche Fahrspur der Bundesautobahn 61 auf, wie die Polizei in Koblenz berichtete. Daraufhin seien ihr zwei Lkw entgegen gekommen. Während der erste den Angaben zufolge noch ausweichen konnte, kollidierte der zweite Lastwagen frontal mit dem Auto der Frau. Sie sei noch an der Unfallstelle gestorben. Die BAB 61 sei in Richtung Köln zeitweilig voll gesperrt worden. Der Sachschaden betrage etwa 45 000 Euro.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net