Mayen

35-Jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle

Ein 35-jähriger Mann hat sich am Sonntagmittag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei Mayen geliefert. Der Fahrer sei nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen, zudem bestehe der Verdacht des Betäubungsmittelkonsums, teilte die Polizei mit. Demnach hatten Beamte in Mayen (Kreis Mayen-Koblenz) versucht, den 35-Jährigen in seinem Fahrzeug zu kontrollieren, als dieser plötzlich Gas gab und flüchtete.

dpa/lrs
Polizei
Der Schatten eines Polizisten mit Kelle fällt auf ein Polizeiauto.
Foto: Franziska Kraufmann/Archiv – dpa

Zwei Streifenwagen verfolgten das Auto. Der 35-Jährige kam mit seinem Fahrzeug in einer Rechtskurve ins Schleudern und drehte sich laut Polizei um 180 Grad. Dabei sei das Auto fast mit einem weiteren Fahrzeug zusammengestoßen. Der Fahrer setzte seine Flucht fort. Ein Streifenwagen habe eine Frontalkollision mit dem Fluchtwagen nur knapp vermeiden können, teilte die Polizei mit. Dann verloren die Beamten die Spur des Mannes zunächst. Durch einen Polizeihubschrauber wurde das abgestellte Auto wenig später gesichtet. Der 35-Jährige war ebenfalls vor Ort und ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Verfolgungsjagd.

Pressemitteilung der Polizei