Archivierter Artikel vom 06.03.2021, 13:00 Uhr
Saarbrücken

300 Menschen demonstrieren am Grenzübergang „Goldene Bremm“

Etwa 300 Menschen haben am Samstag in Saarbrücken auf dem Grenzübergang „Goldene Bremm“ demonstriert. Es sei eine Demonstration auf französischem Gebiet, vermutlich gegen die geltenden Corona-Regelungen, die Auswirkungen auf die deutsche Seite habe, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Eine Straße sei für den Durchgangsverkehr gesperrt worden, sodass ein naheliegendes Corona-Testzentrum nur noch zu Fuß erreichbar sei. Zuvor hatte der Saarländische Rundfunk auf Twitter berichtet.

Von dpa/lrs

Die französischen Beamten hatten laut Polizeisprecher die deutsche Polizei am Freitag über eine Demonstration informiert, die nahe der deutschen Grenze im französischen Spicheren stattfinden sollte. Warum die Demonstrierenden dann aber an der „Goldenden Bremm“ waren, war zunächst nicht bekannt.

Mehrere Demonstrierende verstießen demnach gegen die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Für die deutschen Beamten sei es aber aufgrund der Grenzlage schwierig gewesen, einzuschreiten. Die Sperrung werde aufgelöst, sobald die Veranstaltung beendet sei.

© dpa-infocom, dpa:210306-99-713466/2

Tweet SR