30 Kilometer lange Irrfahrt: Falschfahrerin auf der A8

Holzkirchen (dpa/lby) – Die Geisterfahrt einer 75-jährigen Falschfahrerin auf der A8 ist in der Nacht zu Montag erst durch eine Vollsperrung der Autobahn gestoppt worden. Die Mainzerin war laut Polizei im Bereich Irschenberg mit hoher Geschwindigkeit in falscher Fahrtrichtung auf der Autobahn Richtung Salzburg unterwegs. Insgesamt sei die Frau 30 Kilometer dem Gegenverkehr entgegengefahren. Auch auf eine Polizei-Streife, die auf der anderen Fahrbahn neben ihr herfuhr, habe die Frau nicht reagiert. Erst eine Vollsperrung der A8 Richtung Salzburg auf Höhe der Anschlussstelle Hofoldinger Forst konnte die Fahrt beenden, teilte die Polizei mit.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net