Archivierter Artikel vom 05.08.2020, 13:20 Uhr
Mainz

26 neue Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist bis Mittwoch um 26 auf 7627 gestiegen. Das ist die Hälfte des deutlichen Anstiegs vom Dienstag. Die Gesundheitsämter registrierten unverändert 239 Todesfälle von infizierten Menschen. Aktuell sind 325 Menschen im Bundesland mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert.

dpa/lrs
Corona-Test
Ein Abstrich wird von einem Patienten genommen.
Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv

Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) ergibt sich eine Reproduktionszahl von 1,21 für Rheinland-Pfalz, verglichen mit 0,99 in ganz Deutschland. Ein R-Wert von 1 bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwa einen weiteren Menschen ansteckt.

Stärker gestiegen sind zuletzt die Infektionen in der Westpfalz und im Eifel-Mosel-Raum. In der Liste der sogenannten Inzidenz liegt der Kreis Kusel mit 18 Fällen je 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen an der Spitze, gefolgt vom Kreis Bitburg-Prüm. In 9 der insgesamt 36 Kreise und kreisfreien Städte ist in der zurückliegenden Woche keine einzige Infektion bekannt geworden.

Mehr als neun von zehn Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Virus bestätigt wurde, sind bisher nach Angaben des Gesundheitsministeriums wieder genesen – 7063 oder 92,6 Prozent der bestätigten Infizierten.

Informationsportal Rheinland-Pfalz zum Coronavirus