Trier

21-Jähriger muss wegen Drogenhandels hinter Gitter

Für den Handel mit mehreren Kilogramm Amphetamin muss ein 21-Jähriger drei Jahre und neun Monate hinter Gitter. Das Trierer Landgericht verurteilte den Mann am Donnerstag wegen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Dealer war im Sommer mit drei Kilogramm der Droge und einem Messer an einer Raststätte in Niederzissen (Kreis Altenkirchen) festgenommen worden. Seinen Abnehmern hatte er ursprünglich fünf Kilogramm für rund 20 000 Euro verkaufen wollen. Nach Angaben des Gerichts war der Mann aufgefallen, weil einer seiner Kunden Amphetamin an eine Vertrauensperson der Staatsanwaltschaft verkauft hatte. Der 21-Jährige hat gestanden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net