Völklingen

20 Kinder bei Vollbremsung von Schulbus verletzt

Bei der Vollbremsung eines Schulbusses im saarländischen Völklingen sind 20 Kinder verletzt worden. Der Busfahrer hatte am Montagmorgen bremsen müssen, da er sonst mit einem zwischen zwei parkenden Lastwagen hervorkommenden zehnjährigen Jungen zusammengestoßen wäre, wie die Polizei mitteilte. Der Junge wollte offenbar die Fahrbahn überqueren und hatte den Bus nicht gesehen. Wegen der Bremsung fielen mehrere im Bus sitzende und stehende Kinder zu Boden. Insgesamt waren 54 Personen an Bord. Rettungskräfte kümmerten sich um die Kinder, die leicht Verletzten kamen in Krankenhäuser, die Unverletzten wurden zur Grundschule gebracht.

Von dpa/lrs
Krankenwagen
Ein Rettungswagen fährt über die Straße.
Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:211011-99-559971/3

Polizeimeldung