Archivierter Artikel vom 08.12.2019, 12:00 Uhr
Gersheim

19-Jähriger mit Soft-Air-Pistole löst Polizei-Einsatz aus

Weil ein 19-Jähriger sich für einen Polizisten hielt, hat er einen großen Polizeieinsatz in Gersheim (Saarpfalz-Kreis) ausgelöst. Eine Zeugin hatte gemeldet, dass ein Mann mit Tarnjacke und Schusswaffe in Richtung eines Wohnheims für behinderte Jugendliche unterwegs sei, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Mann habe dabei sehr ruhig gewirkt, aber einen „ferngesteuerten Eindruck“ gemacht.

dpa/lrs
Polizei-Symbolfoto
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. F.
Foto: Carsten Rehder/dpa

Nach dem Anruf am Samstagnachmittag habe man alle verfügbaren Kräfte im Umkreis zu der Einrichtung geschickt, sagte ein Sprecher. Vor Ort trafen die Beamten auf den 19-Jährigen, der eine Soft-Air-Pistole in seiner Jacke mit sich trug. Wie sich herausstellte, ist er selbst Bewohner der Einrichtung. „Aufgrund seiner kognitiven Behinderung hatte der junge Mann sich vorgestellt, dass er Polizist sei“, teilte die Polizei weiter mit. Verletzt wurde niemand. Gegen den 19-Jährigen werde nicht weiter ermittelt. Woher er die Pistole hatte, war zunächst unklar.

Pressemitteilung der Polizei