Saarbrücken

17 Neuinfektionen im Saarland: Inzidenz sinkt auf 96,3

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist im Saarland leicht gesunken. Die Zahl der Ansteckungen – bezogen auf 100.000 Einwohner binnen einer Woche – lag am Dienstag bei 96,3 nach 97,6 am Vortag, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts hervorgeht (Stand 3.16 Uhr). Die Gesundheitsbehörden registrierten demnach innerhalb eines Tages weitere 17 Ansteckungen mit dem Erreger. Neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus wurden nicht bekannt. Seit Beginn der Pandemie gab es im Saarland 45.302 bestätigte Corona-Fälle, 1035 Menschen starben an oder mit dem Virus.

Von dpa/lrs
Corona-Test
Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

Auf den Intensivstationen der saarländischen Krankenhäuser lagen nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Dienstag 28 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 13 von ihnen mussten beatmet werden (Stand 7.19 Uhr).

© dpa-infocom, dpa:210907-99-120298/2

RKI-Zahlen

Divi-Intensivregister