Saarbrücken/Berlin

101 neue Corona-Fälle: Inzidenz steigt auf 63,9

Das Coronavirus breitet sich im Saarland weiter aus. Innerhalb eines Tages wurden 101 Neuinfektionen registriert, wie aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts vom Sonntag (Stand 3.14 Uhr) hervorgeht. Damit wurden seit Beginn der Pandemie 43.475 Fälle gezählt. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen, kletterte auf 63,9 – nach 61,2 am Vortag.

Von dpa/lrs
Corona-Test
Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung für die Analyse vorbereitet.
Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

An den vorangegangenen Tagen hatte der Wert bei 54,8 beziehungsweise 42,6 gelegen. Im Zusammenhang mit dem Virus starben 1030 Menschen.

Mittlerweile liegt in drei Kommunen die Inzidenz bei 50 oder höher. Den höchsten Wert gibt es im Regionalverband Saarbrücken mit 81,2. Angesichts wieder steigender Fallzahlen hatten in den vergangenen Tagen mehrere Kommunen ihre Regeln verschärft.

Auf den Intensivstationen der saarländischen Krankenhäuser lagen nach Daten des Divi-Registers vom Sonntag (Stand 8.19 Uhr) 18 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 10 von ihnen mussten beatmet werden. Divi steht für Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin.

© dpa-infocom, dpa:210822-99-925401/2

Divi-Intensivregister

RKI-Zahlen

Hessisches Eskalationskonzept