Mainz

10. «Rheinland-Pfalz Open Air» mit Cro und Rea Garvey

Mit Rapper Cro soll das 10. «Rheinland-Pfalz Open Air» rund 60 000 Musikfans in das Mainzer Regierungsviertel locken. Weitere Headliner beim Gratis-Konzert am 6. September sind 1980er-Ikone Kim Wilde («Kids in America»), Ex-Reamonn-Sänger Rea Garvey (»Can't Say No») und Rapper Alligatoah («Willst Du»). «Es ist ein gutes Signal, dass Politik, Jugend und Musik zusammenpassen», sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Montag in Mainz. Veranstaltet wird das Festival von Staatskanzlei, Landtag und dem privaten Radiosender RPR1. Je 50 Polizisten und Rettungskräfte sollen für die Sicherheit sorgen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net