Archivierter Artikel vom 13.05.2020, 12:00 Uhr
Montabaur

United Internet hält nach Umsatzplus an Zielen fest

Der Telekommunikationsanbieter United Internet hat Umsatz und operatives Ergebnis zum Jahresauftakt wie erwartet gesteigert und bleibt unter Vorbehalt bei seinen Jahreszielen. Dank gut laufender Service-Geschäfte bei der Telekommunikationstochter 1&1 Drillisch legten die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr konzernweit um vier Prozent auf 1,33 Milliarden Euro zu, wie der MDax-Konzern am Mittwoch in Montabaur mitteilte.

Firmenzentrale des Mobilfunkunternehmens 1&1 Drillisch
Die Firmenzentrale des Mobilfunkunternehmens 1&1 Drillisch.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stagnierte dagegen bei etwas über 300 Millionen Euro. Bereinigt um Sondereffekte, wie etwa Einmalaufwendungen aus Integrationsprojekten und Kosten für den 5G-Netzaufbau wäre das Ergebnis um gut vier Prozent gestiegen.

Das Management um Konzernchef Ralph Dommermuth will Umsatz und Ergebnis bei United Internet und Drillisch im laufenden Geschäftsjahr weiterhin auf Vorjahresniveau halten. Die Prognose sei allerdings mit Unsicherheiten behaftet, hieß es. Der Konzern werde daher in den nächsten Wochen und Monaten die Auswirkungen der Covid-19-Krise auf die Geschäftsentwicklung analysieren und plant im Rahmen der Halbjahresberichterstattung 2020 eine Konkretisierung der Prognose.