Plus
Mainz/Berlin

Trotz Stopp von Astrazeneca: So will das Land weiterimpfen

Rheinland-Pfalz will trotz Stopp des Astrazeneca-Impfstoffs weiterimpfen: „Ab Mittwoch finden alle Impftermine in den Impfzentren wie geplant statt“, kündigte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) an. Rund 43.000 Impftermine, bei denen bislang der Astrazeneca-Impfstoff eingesetzt werden sollte, würden nun mit anderen Wirkstoffen durchgeführt. Geimpft werde vorwiegend mit Biontech. 5300 Impftermine, die am Dienstag geplatzt waren, sollen schnell nachgeholt werden.

Von Gisela Kirschstein/dpa Lesezeit: 2 Minuten
+ 4183 weitere Artikel zum Thema