Mainz

Streit um Ultrafeinstaub aus dem Straßen- und Flugverkehr

Umweltschützer und das rheinland-pfälzische Umweltministerium streiten über die Risiken von Ultrafeinstaub aus dem Straßen- und Flugverkehr. Die Initiative Klima-, Umwelt- und Lärmschutz im Luftverkehr (IKUL) reichte nach eigenen Angaben Ende November eine Untätigkeitsbeschwerde gegen Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) ein. Diese habe „pflichtwidrig“ Messungen von Ultrafeinstaub verweigert, erklärte die Initiative. Das Ministerium wies dies am Donnerstagabend als „absurd“ zurück.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net