Archivierter Artikel vom 17.11.2011, 16:40 Uhr
Mainz

Lewentz: Noch keine Verhandlungen für Formel 1

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat offiziell noch keine Verhandlungen über neue Formel-1-Rennen am Nürburgring aufgenommen.

Die Chefs der privaten Betreibergesellschaft Nürburgring Automotive GmbH, Kai Richter und Jörg Lindner, kümmerten sich derzeit um das «Vorbereiten der Verhandlungen», sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) am Donnerstag in Mainz.

Ob die eigentlichen Verhandlungen mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone dann von der rot-grünen Landesregierung oder von Dritten geführt würden, «werden wir dann sehen». Das einzige weitere Formel-1-Rennen am Nürburgring in der laufenden Wahlperiode 2011-2016 könnte möglicherweise 2014 ausgetragen werden, ergänzte Lewentz.