Plus
Wien

Tatort-Vorschau: Tödliche Muttergefühle und eine schlaflose Kommissarin

Eine Amme versorgt und behütet Kinder, stellvertretend für deren Mutter. Die Amme in der gleichnamigen Wiener „Tatort“-Folge tut das auch, jedoch aufs Schlimmste: Sie tötet, um Kinder zu entführen und sie für sich zu haben, sie will in ihrer Wahnwelt eine Familie gründen. In diesen Seelenabgrund blickt der Zuschauer nach einer knappen Viertelstunde und kennt somit den Täter lange vor Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und Moritz Eisner (Moritz Krassnitzer).

Lesezeit: 2 Minuten
+ 5 weitere Artikel zum Thema
Die Wiener Ermittler stehen nach dem Mord an einer Frau, die in ihrer Freizeit als Prostituierte gearbeitet hat, in dem verwaisten Kinderzimmer von Samuel. Der zehnjährige Sohn der Ermordeten ist verschwunden. Eisner und Fellner ermitteln unter großem zeitlichen und seelischen Druck, in panischer Sorge um das Kind. Die Zeit rennt, ...